WSP NRW
  NRW - Wuppertalsperre
 
Wuppertalsperre
42899 Remscheid  (Nordrhein - Westfalen)

Typ / Tiefe:
Stausee (max. 30m)
Füllstation: keine Füllstation vor Ort
Anmeldung: Anmeldung ist gewünscht bzw. erforderlich

Tauchplatzbeschreibung:

Die Wuppertalsperre bei Remscheid wurde im November 1987 in Betrieb genommen und dient in erster Linie dem Hochwasserschutz. Der Stausee und dessen nährere Umgebung werden aber auch für Freizeitzwecke intensiv genutzt. So gibt es z.B. Ferienhaussiedlungen, zahlreiche Wanderwege, einen Bootshafen für Segel-, Surf- und Ruderboote und auch für den Tauchsport sind Möglichkeiten geschaffen worden. Die Rechte für die wassersportliche Nutzung der Wuppertalsperre hat die Wassersport und Freizeitanlage Kräwinklerbrücke GmbH (Kontakt siehe unten) und dort müssen sich interessierte Sportfreunde auch zum Tauchen anmelden. Tauchgenehmigungen werden für 25,- EUR in Form einer Saisonkarte ausgestellt. Ein Antragsformular findet man auf der Homepage der Betreiber-GmbH, sie sind aber auch am Kiosk an der Kräwinkler Brücke oder über die örtliche Tauchbasis zu bekommen.

Der Tauchplatz befindet sich direkt an der Kräwinkler Brücke, die Talsperre ist vom 16.März bis 31.Oktober für den Tauchbetrieb geöffnet. An den Wochenenden sind in aller Regel auch Ansprechpartner der Tauchschule "Tauchen & Freizeit" aus Wuppertal vor Ort, so dass man auch gute Tauchplatzinfos und falls erforderlich einen Tauchpartner bekommen wird. Bei einem Tauchgang im Stausee wird man auch Fische finden können, die spannendsten Tauchziele sind aber sicherlich die Überreste aus der Zeit vor der Talsperre. Von der gefluteten Ortschaft sind zwar zumeist nicht viel mehr als die Grundmauern übrig, aber es gibt auch noch gut erhaltene Objekte:

  • Highlight: Ein voll erhaltenes "Viadukt" mit drei durchtauchbaren Brückenbögen, Holzwehr, einem verschütteten Brückenbogen
  • Tauchplatz "Rohrbrücke": eine Seite verschüttet, die andere Seite mit großem Versorgungsrohr, das untertaucht werden kann. Durchtauchbare Öffnung im Deckenbereich, viele Streben und Metallteile/Träger unter der Brücke. Einfassung der Brücke mit Bruchsteinmauern
  • "Fabrikfassade" einseitig verschüttet aber mit Fensteröffnungen, Holzladen
  • "Keller" mit gemauerter Öffnung in Bruchsteinwand, Schächte auf dem Plateaugelände über dem Keller, Abflusskanäle und -rohre
  • etliche Straßen- und Hangbefestigungen aus Bruchsteinen, alte Schächte, kleine Felswände...
Anfahrt zum Tauchplatz: Von der A1 die Abfahrt Remscheid (95) nehmen und dann weiter in Richtung Remscheid/Lennep. Nach etwa 1km rechts in die Borner Str. (B51) abbiegen und nach ca. 2km an einer Ampel nach links auf die L412 Richtung Radevormwald. Kurz vor der Krähwinklerbrücke biegen Sie rechts ab und stoßen auf die kleine Freizeitanlage mit Bootsverleih, Liegewiese, Kiosk, WC und gebührenpflichtigen Parkplätzen. Am Wochenende sind hier auch die Ansprechpartner von "Tauchen & Freizeit" vor Ort.

Achtung: Tauchen nur vom 16. März bis 31.Oktober


Kontaktinfos:

Wassersport und Freizeitanlage Kräwinklerbrücke GmbH
mit Kiosk auf dem Freizeitgelände an der Kräwinklerbrücke
Büro: Dörpholz 6 (42897 Remscheid) ca. 1 km von der Talsperre entfernt
Tel.: 02191 - 478171
Fax: 02191 - 478172
Tel. am See: 02191 - 610273
www.kraewi.de

nächste Füllstation:

Direkt vor Ort wird keine Füllstation betrieben. Flaschen können innerhalb der Öffnungszeiten bei "Tauchen & Freizeit", dem Vertragspartner der Freizeitanlage bzgl. Tauchsport, gefüllt werden. Ausserdem ist es möglich, telefonisch Leihflaschen zu bestellen.

Tauchen & Freizeit GmbH
Neuenteich 2a
42107 Wuppertal
Tel.: 0202 444041
 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=