WSP NRW
  NRW - Blausteinsee
 
Blausteinsee
52249 Eschweiler-Dürwiß  (Nordrhein - Westfalen)

Typ / Tiefe:
Tagebau- / Baggersee (max. 40m)
Füllstation: Tauchbasis / Füllstation vorhanden
Anmeldung: Anmeldung ist gewünscht bzw. erforderlich

Tauchplatzbeschreibung:

Anfahrt über Autobahn die Autobahn A4 (Aachen - Köln)

  • Autobahnausfahrt Eschweiler
  • an der Ampel links Richtung Hehlrath, Alsdorf (Rue de Wattrelos L240)
  • nächste Ampel rechts Richtung Dürwiß (Blausteinsee, Freibad) auf die Alsdorfer Straße (K10)

Anfahrt über die Autobahn A44 (Aachen - Düsseldorf)
  • Autobahnausfahrt Alsdorf
  • rechts Richtung Eschweiler (L240)
  • an der Ampel links Richtung Dürwiß (Blausteinsee, Freibad) auf die Alsdorfer Straße (K10)

Der Blausteinsee ist noch biologisch jung und daher noch nicht stabil. Die Fauna und Flora befindet sich noch in der Entwicklungsphase. Erste kleine Fischschwärme haben sich im See angesiedelt. Im Uferbereich beginnen sich die ersten Wasserpflanzen auszubreiten. Die Faszination des Blausteinsees besteht jedoch gerade darin, einen entstehenden See wachsen zu sehen. Der Wasserspiegel hat noch nicht seine endgültige Höhe erreicht. An seiner tiefsten Stelle erreicht der See zur Zeit eine maximale Tiefe von 40 m; bei vollständiger Füllung wird die maximale Tiefe 42 m betragen. Die Uferbefestigung unterhalb des Wasserspiegels ist unsicher. Deshalb ist das Baden gefährlich und wurde verboten. Die Regeln des VDST im Hinblick auf die Schonung der Natur in und am See, beim Tauchen und Einsteigen, sind deshalb mit besonderer Sorgfalt zu beachten.

Inzwischen wurde eine Einstiegsplattform zum besseren Ab- und Auftauchen im See verankert. Sie befindet sich unterhalb des Containers des Tauchaixperten. Taucher, die nicht den ansässigen Tauchvereinen angehören, müssen zum Tauchen eine Tages- oder Jahreskarte ziehen. Damit ist man auch berechtigt, den Parkplatz unmittelbar am See zu nutzen. Die Tauchkarte kann bei der Blausteinsee GmbH oder vor Ort (Eingangskontrolle am See) erworben werden. (Anm. d. Red: Tageskarte 8,50 EUR; Jahreskarte 95,- EUR)

Der Verband weist darauf hin, dass ein Auftauchen außerhalb der mit Bojen markierten Tauchzone grundsätzlich verboten ist. Sollte in Ausnahmefällen ein Auftauchen erforderlich sein, gilt folgendes: Im Falle eines Aufstiegs an die Wasseroberfläche ist dies mit Hilfe einer Notfallboje so rechtzeitig anzuzeigen, dass eventuell in der Nähe befindliche Überwassersportler gewarnt werden.

Taucher-Rettungskette am Blausteinsee:

Der Verband der Wassersporttreibenden Vereine Blausteinsee 1997 e.V. hat in Zusammenarbeit mit den Rettungseinrichtungen der Region einen Tauchernotruf eingerichtet. Unter der Telefonnummer 112 meldet sich die Rettungsleitstelle. Durch das Stichwort „Taucher-Unfall“ wird die Rettungskette aktiviert. Ein Telefon (Handy) für den Notfall befindet sich in der „Seegaststätte Lersch“, beim „Tauchaixperten“ oder beim Vertreter der Blausteinsee GmbH. Die Seegaststätte hat keine geregelte Öffnungszeiten, sie sind stark witterungsabhängig. Die anderen Vertreter sind nicht immer anwesend, so dass man auch selbst darauf angewiesen sein kann, Rettungsmaßnahmen einleiten zu können.


Weitere Infos gibt’s z.B. beim Betreiber:

Freizeitzentrum Blausteinsee GmbH
Rathaus Eschweiler
Rathausplatz 1
52249 Eschweiler
Tel: 02403/71-491

Die Füllstation im Container wird betreut von:

Tauchaixperte GmbH
Mo. – Fr.: 17.00 – 20.00 Uhr
Sa. + So.: 8.00 – 20.00 Uhr
Infos unter Tel.: 0241 – 48929 (Geschäft in Aachen)
 
 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=